Schafe im Motel One Glasgow

Das Designhotel Motel One in Glasgow ist neues Zuhause unserer lebensgroßen Schafe (Fotos: Copyright@MotelOne Glasgow). 

Das direkt neben dem Hauptbahnhof gelegene Hotel spiegelt neben den schottischen Highlands den industriellen Charakter der Stadt wider: alte Fabrikgebäude, mystische Sandsteinbauten und enge Gassen versprühen industrielles Flair. Gleichzeitig ziehen moderne Galerien und Ausstellungen die Liebhaber der europäischen Kunst- und Kulturszene an. Ein Besuch lohnt sich also im Glasgower Motel One und das zu erschwinglichen Preisen.

Die lebensgroßen Schafe werden von Meyer.Germany in Deutschland handgefertigt und erfreuen sich weltweit wachsender Beliebtheit. Das Familienunternehmen in 3. Generation fertigt traditionelle Schaukelpferde und lebensgroße Schafe mit echtem Schaffell auf Buchen- und Kiefernholz sowie Leder. Dabei sorgen die Schafe nicht nur wegen ihrer Größe für einen Hingucker. Auch als Sitzhocker machen sie eine gute Figur, der Rücken des Schafes wird dann extra stark gepolstert.

 

 

KARPA – skulpturale und künstlerische Möbel auf höchstem Niveau

Albino Miranda, Designer & Inhaber von KARPA und GANSK

Albino Miranda ist ein portugiesischer Künstler, ein Bildhauer um genau zu sein.  1967 in bescheidenen Verhältnissen geboren, fiel er schon früh durch seine Kreativität und Begabung für die Kunst auf.

Nachdem er in verschiedenen Keramik-Unternehmen arbeitete, in denen er immer durch sein Talent als Bildhauer herausstach, beschloss er sich 1989 mit seiner Leidenschaft für Skulpturen selbständig zu machen. Ein Projekt aus dem später Albino Miranda Ltd. hervorging.

Mit der Marke GESTOS in einem kleinen Raum zu Hause beginnend, kreierte Albino Miranda seine Skulpturen zunächst aus selbst entwickeltem Verbundstein und seine Firma begann zu wachsen. Mit seiner Weiterentwicklung  entstehen neue Kreationen, wie die Adaption von einzigartigen Möbeln in der Kombination von Stein mit exotischen Hölzern und benutzerdefinierten Oberflächen.

BONSAI Esstisch in Sunburst Nussbaum

Heute entwickelt Albino Miranda seine Projekte in fiberglasverstärk-tem Kunstharz. Material, das ihm aufgrund seiner mechanischen Eigenschaften und seiner Design-Flexibilität ausreichend kreativen Spielraum ermöglicht.

AMAZÓNIA Esstisch

Aus dem Wunsch heraus auch den internationalen Markt zu bedienen, entwickelt das Unternehmen 2009 mit KARPA eine neue Marke, die GANSK ablöst und die Möbeln aus fiberglasverstärktem Kunstharz für den Innen- und Außenbereich entwickelt. Er komponiert eine breite Palette von künstlerischen, einzigartigen und luxuriösen Produkten.

JADE Esstisch weiß lackiert im Hochglanzfinish

2015 gründete Albino Miranda Ltd. die Marke GANSK, um die Kunden zu erreichen, die nach etwas Einfacherem und Eleganterem suchen, nach innovativen, modernen und anspruchsvollen Möbeln aus glasfaserverstärktem Kunstharz.

Ich freue mich sehr, dass ich beide Marken in meinem Sortiment führe und lade Sie ein, sich selbst ein Bild zu machen:

http://www.deSaive-deSign.de/KARPA und
http://www.deSaive-deSign.de/GANSK

Ihre Susanne Dessaive

Luca Miazzo über 100 Jahre Handwerkstradition

Die Tendence in Frankfurt ist immer ein Heimspiel für uns, weil wir einige „unserer“ Hersteller direkt vor unserer Haustür treffen.  Persönliche Treffen sind wichtig, um unsere Beziehungen zu intensivieren, neue Produkte kennen zu lernen und um  Ideen und gemeinsame Projekte auszutauschen. Und auch meine Kunden nehme ich gerne mit zu Messen, weil sie dort einen Teil unseres Sortiments live sehen und das ihre Kaufentscheidung vereinfacht. Außerdem ist es nochmal schöner ein Produkt zu kaufen, von dem man den Inhaber persönlich kennen gelernt hat – finde ich zumindest.

Luca Miazzo, Inhaber der  italienischen Möbelmanufaktur MIAZZO, treffe ich immer gerne.  Er spricht sechs Sprachen fließend und sprüht geradezu vor Kreativität. Sein Großvater begann Anfang des 20. Jahrhunderts als Restaurator-Atelier in Mailand und zählte damals zu den ersten Kunsthändlern, die Reproduktionen von hochwertigen, historischen Möbeln im Biedermeier, Neoklassischen und Art Déco-Stil konzipierte, produzierte und verkaufte.

Heute verfügt MIAZZO in der 3. Generation über eine traditionsreiche Erfahrung in der Handwerkskunst, geschickte Verarbeitungsverfahren, modernes und innovatives Design, verbunden mit einer sorgfältigen und zeitgemäßen Neuinterpretation von historischen Elementen. Dabei orientieren sich die Designs an klassischen Vorlagen, werden aber auf die Bedürfnisse unserer Zeit umgearbeitet.

MIAZZO verarbeitet ausschließlich italienische Wildkirsche, die am besten in der Toscana, Umbrien und den Marken Mittelitaliens wächst. „Nur in diesen Regionen entwickelt das Kirschholz seine „wilde“ Maserung“, so Luca Miazzi, „die den Möbeln eigen ist.“ Auch die erfahrene Mischung und Anwendung natürlicher Pigmentfarbstoffe, die nach den Geheimrezepturen des Großvaters gemischt werden und nur wenigen Mitarbeitern bekannt sind, und die Endhandpolitur mit Schellack machen die Möbel von MIAZZO zu Unikaten, zu Zeugen einer hohen Kultur, die sich heute wieder wachsender Beliebtheit erfreut.

So entstehen Kleinmöbel wie Tischchen, Kommoden und Schreibpulte mit vielen versteckten Geheimfächern, aber auch größere und stattliche Möbel, die einer modernen Einrichtungen erst ihren entscheidenden Akzent verleihen.

Möbel von MIAZZO sind die Antiquitäten von morgen. Aber machen Sie sich am besten Ihr eigenes Bild in unserem Videointerview mit Luca Miazzo.

Außerdem bietet MIAZZO individuelle Einrichtungskonzepte und Möbelbau auf allerhöchstem Niveau ganz nach Maß. Sollten Sie daran Interesse haben, lassen wir Ihnen gerne Referenzen zukommen.

Weitere Informationen zu MIAZZO und deren  Sortiment finden Sie unter http://www.deSaive-deSign.de/MIAZZO.

INSIDHERLAND – Besuch bei einer außergewöhnlichen Designerin

Willkommen zu meinem ersten Blog-Betrag auf dieser Seite. Ich komme gerade zurück aus Paris, von der Messe Maison & Objet, wo ich Joana Santos Barbosa traf, Architektin sowie Designern und Gründerin von INSIDHERLAND. Ein portugiesisches Designlabel, auf das ich vor knapp drei Jahren hier in Paris erstmals aufmerksam wurde.

INSIDHERLAND ist eine Wortkreation von Joana und bedeutet „inside her land“, also das „Innere ihrer Persönlichkeit.“ So erzählen alle ihre Kreationen Persönliches aus ihrem Leben, aus dem ihrer Eltern, von Inspirationen und Eindrücken aus ihrem Leben als Architektin. Joana hing ihren Beruf als Architektin an den Nagel, nachdem sie 2012 ihr erstes Designstück entwickelte – das Esszimmer-Sideboard HOMELAND – und begann mit dem Aufbau ihrer eignen Designmarke INSIDHERLAND.

„HOMELAND repräsentiert Deinen Geburtsort“, sagt Joan Santos Barbosa, „einen herbstlichen Platz des inneren Lichts mit einem ruhigen, beschützenden Geist. Das Bild eines alten Hauses wiederbelebend, mit unregelmäßig weißen Wänden.“

Das Sideboard wird durch sorgfältige Handarbeit hergestellt für die es zunächst galt entsprechende Handwerker zu finden. Jedes Stück ist ein Einzelexemplar, ausgestattet mit indivuduellen Details. Kompakt in der Erscheinung, mit einem anspruchsvollen Design und raffinierten Holzarbeiten, überrascht aber  gleichzeitig mit zwei praktischen Besteckschubladen.

Heute verfügt INSIDHERLAND über beinahe 70 verschiedene Handwerker-Spezialisten für jede Art von Gewerken und hat in ihren beiden Kollektionen BEYOND MEMORY und IDENTITY mehr als 50 Designs kreiert. Ich freue mich sehr ihr begegnet zu sein und werde ihre Designs hier sukzessive vorstellen.